Landessportbund überrascht Ralf Weitemeyer

Sibbesse. Der Landesssportbund Niedersachsen (LSB) hat kürzlich Ralf Weitemeyer vom TSV Sibbesse für sein sportliches Engagement im Verein geehrt. Er wurde für das Projekt „Ehrenamt überrascht“ als Vereinsheld nominiert und hat für seinen vorbildlichen Einsatz einen Platz in der Hall of Fame des LSB verdient. Während einer Trainingsstunde hatte ihm Oliver Schwarzbach, Sportabzeichen- beauftragter des Kreissportbundes Hildesheim die Urkunde und ein Präsent überreicht.  Der Geehrte ist 52 Jahre Vereinsmitglied. Seit seiner Jugend spielt er Fußball und war von 1998 bis 2005 Fußball-Jugendtrainer.  1978 hat sich Weitemeyer auch der Volleyballsparte angeschlossen und hat 2007 als Verantwortlicher die Volleyball-Freizeitgruppe übernommen. Seit 2015 ist er Nachfolger von Gustav Laue als Sportabzeichen-Stützpunktleiter des TSV.  Selbst ist Weitemeyer beim Fußball, Volleyball und Sportabzeichen heute noch aktiv. (bn)

Oliver Schwarzbach (rechts) vom Kreissportbund Hildesheim gratuliert Ralf Weitemeyer (TSV Sibbesse) mit der Urkunde als Vereinheld.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Neumann