TSV Allgemein

Blau-Weißer Weihnachts-Samstag des TSV

Der zweite Blau-Weiße Weihnachts-Samstag des TSV Sibbesse ging wieder ohne Probleme über die Bühne. Leider war der Besuch etwas schleppend, war vom Förderverein zu erfahren. Die Organisatoren ließen sich nicht entmutigen, trotzdem war gute Stimmung im großen Zelt. Die Wetterlage war unbestimmt, so wurden die Besucher vor Regen und Kälte geschützt.
Bei allerhand Köstlichkeiten wie Grillspezialitäten, Fischbrötchen, leckere Waffeln, kalte und heiße Getränke ließen es sich die Gäste am Sibbesser Sportplatz gut gehen. Der große Renner waren diesmal die Puffer, die reißenden Absatz fanden. Der Vorsitzende Hansi Köhler war mit von der Partie. Er verkaufte Wandkalender und Ringbücher für das Jahr 2014.
Für die kleinen Besucher war sicherlich die Stippvisite des Nikolaus der Höhepunkt, der sich trotz des engen Terminkalenders nicht lumpen ließ, noch ein paar Geschenke zu verteilen. Die Veran-staltung steht auch im nächsten Jahr im Sibbesser Veranstaltungs-kalender, gibt der Förderverein bekannt.

(bn)

TSV Blau-Weiser Weihnachtssamstag Frauen

Blau-Weißer Weihnachts-Samstag des TSV Sibbesse: Bettina Weisig, Birgit Nagel, Doris Asmus, Heidi Klingebiel, Julia Klingebiel und Marion Wieters (von links) hatten wieder alle Hände voll zu tun.
Foto Neumann

 

Neue Übungsleiter mit C-Lizenz beim TSV

Sibbesse (bn). Petra Kunze und Oliver Schwarzbach vom TSV Sibbesse haben die Übungsleiter Breitensport C-Lizenz in der Tasche.
Beide haben beim Kreissportbund (KSB) in Hildesheim am 40 Stunden-Grundkurs und am 40 Stunden Aufbaulehrgang teilgenommen
Petra hat die 40 Stunden Spezialbausteine beim KSB in Lüneburg geleistet.
Oliver hat die drei Spezialbausteine: Sportabzeichen, Gymnastik und Spiele im Wasser sowie Faszination Teamsport ins Auge gefasst.
Die beiden Übungsleiter werden nun ihre neuen Erkenntnisse in der TSV-Schwimmsparte anwenden und das Training abwechslungsreicher gestalten.

Petra Kunze (41), kommt aus Hönze, ist verheiratet, hat einen Sohn und ist an der Nordsee aufgewachsen. Dort war sie 10 Jahre bei der DLRG aktiv. Seit 2008 ist Petra als Übungsleiterin beim Schwimmen. Hier liegen ihr die kleinen Schwimmer besonders am Herzen. Mit viel Liebe und Zuneigung gibt sie den Kindern das Selbstvertrauen, die Angst vor dem Wasser zu vergessen.

Oliver Schwarzbach wohnt in Sibbesse, ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter. Seit 1992 ist er Übungsleiter. Zunächst beim Eltern-und-Kind-Turnen, Kinderturnen und seit 1999 Übungsleiter der TSV-Schwimmsparte, deren Schwimmwart, seit 2007 Prüfer beim Sportabzeichen-Stützpunkt Sibbesse und außerdem 2. Vereins-vorsitzender.
Auf den Lehrgang blickt er gern zurück und zieht positive Bilanz. Es war ein lernfähiges und besonderes Erlebnis für den 44jährigen, dass er im Tagebuchstil gern Preis gibt:
„Ich war seit 20 Jahren Übungsleiter ohne Lizenz. Dieses Jahr sollte alles anders werden. Also habe ich mich Anfang des Jahres beim Kreissportbund Hildesheim zu dem 120-Stunden-Lehrgang Übungsleiter Breitensport C angemeldet und mit Petra gleich eine Verbündete gefunden“, freut sich Schwarzbach über die erreichte Lizenz.
Der 40stündige Grundkurs fand an zwei Wochenenden im Februar und März statt. Hierbei wurde das Basiswissen vermittelt. Auf dem Ausbildungsprogramm standen Themen wie Rechte und Pflichten des Übungsleiters, Aufbau einer Übungsstunde, Spiele, Rhythmus usw.

Alle 23 Teilnehmer trafen sich in Himmelsthür, hinzu kamen noch die
Referenten. „Der Lehrgang begann mit einer Vorstellungsrunde und einem Kennenlernspiel. Danach nahmen die Referenten ihre Arbeit auf.
Spiele mit Reinhard Fischer: einfach klasse, die Teilnehmer wurden wieder ins Kindesalter versetzt“, lobte der 44jährige.

„Wie viele Muskeln und Gelenke hat der Körper eigentlich?“, war die Frage bei der Funktionsgymnastik mit der Referentin Frauke Harenkamp.
Auch die „Kommunikation“ mit Volker Senftleben, einem lustigen redege-wandten Referenten, war super, so Schwarzbach.
Weiter hieß es: „Stundeneinstieg und Stundenabschluss“ mit Jana und Regina Hoffmann. Regina als Chefin der Truppe, Jana als junge wilde Referentin vermittelten die Rolle und Aufgaben des Übungsleiters.

Joachim Staffelt sprach über „Aufsichtspflicht und Haftung“. Ein lockerer Typ, den nichts aus der Ruhe bringt, wurde ihm bescheinigt.
Sexuelle Gewalt im Sport wurde von Michael Bullach referiert. Ein heikles Thema, der Grad ist manchmal sehr schmal.

Der 40stündige Aufbaukurs wurde ebenfalls an zwei Wochenenden (April/Mai) mit den Schwerpunkten: Bewegungslernen, Kommunikation, Funktions-gymnastik, Ausdauertraining, Trends im Sport und Gruppenprozesse durchgeführt.
Es waren viele Teilnehmer aus dem Grundkurs dabei, die „Neuen“ wurden schnell in die Gruppe aufgenommen.
Funktionsgymnastik wieder mit Frauke: die Muskeln wurden mit Geräten bearbeitet, teilweise harte Arbeit alles zu koordinieren und der Muskelkater vorprogrammiert
ATP und der Energiehaushalt des Menschen wurden den Teilnehmern von Moritz Hoffmann näher gebracht. Neue Medien wurden eingesetzt, alles kam locker und trotzdem fachgerecht rüber.
„Fitness und Ausdauer“ mit Jana und Regina Hoffmann: viele Übungen und Wiederholungen, z.B. Liegestütz, Seitstütz in mehreren Variationen sowie Mattenlauf usw.

„Bewegungsabläufe methodisch aufbauen“, wurde uns von Joachim und Regina beigebracht. Die Übungen werden immer vom Leichten zum Schweren aufgebaut. Ich habe so nach 30 Jahren wieder einen Felgaufschwung am Reck geschafft.
Trendsportarten für draußen lernten wir auf dem Sportplatz kennen. Unter anderem den Big Howler (Wurfgerät), Speedminton (schnelle Badmintonversion) und noch vieles mehr“, erklärt der neue Lizenz-Inhaber.
Zum Schluss standen noch fünf Lehrprüfungen und der Abschlussabend auf dem Programm.
Lehrprüfung: Begrüßung, Aufwärmen, Hauptteil und Abschluss, danach wurde bewertet, was gut war, Verbesserungen der Veränderungen.
Meine Lehrprüfung habe ich am 28. Juni im Sibbesser Schwimmbad abgelegt.
Für unseren Abschlussabend wurden wir in vier Gruppen eingeteilt. Zu organisieren war das Essen, Trinken, Räumlichkeit / Deko und das Unterhaltungsprogramm

Am Sonntagmorgen wurde nochmal der ganze Lehrgang hinterfragt und jeder sollte seine persönliche Meinung einbringen.
Verabschiedung: wiedersehen bei Fortbildungen
Spezialblockbausteine (40 Stunden) kann sich der Teilnehmer individuell nach seinen Vorlieben zusammenstellen. Der KSB Hildesheim hat ein reichhaltiges Angebot.
„Ich habe mich für die Lehrgänge Sportabzeichen, Spiele und Gymnastik im Wasser und Faszination Teamsport entschieden“, erklärt Schwarzbach.
Nachdem er die 120 Stunden geleistet hat, beantragt der KSB Hildesheim beim LSB Niedersachsen die C-Lizenz Breitensport.

„Mein Fazit: Wenn ich gewusst hätte, wie viel Spaß die Lehrgänge beim KSB Hildesheim machen, hätte ich das Ganze schon früher erledigt“, brachte es der Sibbesser auf den Punkt.

Foto: Neumann
Petra Kunze und Oliver Schwarzbach vom TSV Sibbesse haben die C-Lizenz-Prüfung im Breitensport bestanden.