2010-01 RückenFit

„Rücken-Fit“ – der Kurs mit Gütesiegel
Sibbesse (bn). Rückenschule – ein umfangreicher Kurs bei dem die „Schüler“ alles Wissenswerte über ihre Wirbelsäule erfahren und Kennenlernen – Grundlagen sowie Zusammenhänge über Aufbau und Funktion. Weiterhin werden Alternativen für eine rückenfreundliche Gestaltung des Alltags und der Freizeit,rückengerechte Dehnungs,- und Kräftigungsübungen, Ausdauertraining zum Teil in Spielformen, Koordinationsschulung, Körperwahrnehmung und Entspannung angeboten.
Schon beim Einstieg bei der Anatomie des Rückens mit Erklärungen über Funktionen der Bandscheibe erfuhr die Kursleiterin Sabine Kaesler von den teilweise schmerzhaften Rückenproblemen der 14 Teilnehmer. Da muss Abhilfe geschaffen werden, stand der Kursleiterin ins Gesicht geschrieben. Sie hatte sich gut vorbereitet und das Programm abwechslungsreich gestaltet.
„Dehnen – Strecken – Schulterkreisen und das Atmen nicht vergessen“, so und viele weitere Übungen standen im Fokus bei den 10 Kursabenden.
Die examienierte Krankenschwester vom TSV Sibbesse ist qualifizierte Übungsleiterin im Bereich orthopädische Rehabilitation und Prävention. Das qualifizierte Angebot des TSV wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer „SportProGesundheit“ ausgezeichnet.
Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nr. 1, bestätigen die Fachärzte.
60% der Menschen hatten schon mal einen Hexenschuß oder haben Verspannungen. Deshalb gilt es aktiv zu sein und dem Schmerz entgegen zu wirken.
Dies läßt sich am besten mit isometrischen Übungen für alle Bereiche der Wirbelsäule meistern.
Isometrisch sind Übungen, bei denen man gegen einen eingebildeten oder tatsächlichen Widerstand drückt oder zieht. Anspannen und Entspannen der Muskulatur lautet das Motto.
„5 bis 10 Minuten tägliches Training zu Hause reichen aus, um die Wirbelsäulenmuskulatur zu kräftigen“, sagt Sabine Kaesler.
Je kräftiger die Rückenmuskulatur ist, desto mehr wird die Wirbelsäule und die Bandscheiben entlastet, Verspannungen lösen sich. „Das Schöne an diesen Übungen ist, man kann sie überall durchführen. Im Sitzen, im Stehen im Liegen, wie auch immer“, fuhr die engagierte Kursleiterin fort.
Alle Teilnehmer waren sich einig, die verschiedenen Übungen zur Kräftigung der Rückenmuskulatur tragen auch zu einem rückenfreundlichen Alltag bei.
Neben den Teilnehmer-Zertifikaten gab die Kursleiterin den Teilnehmern zum Schluss noch Tipps zur Gesunderhaltung und Übungsunterlagen mit auf den Heimweg.
Die Teilnehmer beim 3. Rücken-Fit-Kurs waren: Christine Müller (Irmenseul), Martina Wehmeier (Despetal), Uta Bartel, Margarete Minge, Manfred Tolle, Manfred Schwarzbach, Ingrid Wickboldt, Marlis Schwarze, Birgit Nagel, Gisela Wolf, Hannelore Buchmann, Dietmar Wulf (Petze), Renate und Burghard Neumann. „Der nächste Kurs ist schon ausgebucht, und bei dem darauf folgenden Kurs sind noch wenige Plätze frei“, verkündete Sabine Kaesler.

2010-Presse-RueckenFit2

Foto: Neumann
„Rücken-Fit“ heißt es auch beim TSV Sibbesse. Die Kursleiterin Sabine Kaesler (1. Reihe, 3. von links) hält dabei die Teilnehmer dabei kräftig „auf Trab“.