Pflanzaktion

Sportplatzaktion: TSVer pflanzen 120 Säulen-Hainbuchen
Sibbesse (bn). Wo kürzlich noch Pappeln das Erscheinungsbild des Sibbesser Sportplatz prägten war der Randstreifen an der Straße nach Eberholzen wenige Tage „nackt“. Aus Sicherheitsgründen mussten die 95 Pappeln – fast jede zweite war morsch – gefällt werden.
Bei einer groß angelegten Pflanzaktion des TSV Sibbesse wurden dort 120 Säulen-Hainbuchen in den Erdboden versenkt. Der Aufruf des Organisators Oliver Schwarzbach bei der Jahresversammlung hatte ein großartiges Echo. Trotz regnerischem und kaltem Wetter waren 27 Erwachsene und vier Jugendliche pünktlich mit Schubkarren, Spaten und Schaufeln zur Stelle, um die schnell wachsenden Laubbäume zu pflanzen. Der Vorstand dankt der Samtgemeinde und allen Helfern für ihren Arbeitseinsatz. Ein besonderes Dankeschön geht an Uwe Klingebiel und Thomas Oelker, die mit Trecker und schwerem Gerät zum Erfolg der Aktion beigetragen haben und an die Klubhauswirtin Roswitha Lücke. Sie hat für alle fleißigen Helfer ein Vesper und Getränke spendiert. Um das Errichten eines ca. vier Meter hohen Ballfangzaunes zu umgehen, haben die TSV-Verantwortlichen hier auch an den Naturschutz gedacht. Fast alle Bäume wurden von den Mitgliedern und Sponsoren finanziert.
Erklärung für Naturfreunde:
Die Säulen-Hainbuche (lat. Carpinus betulus fastigiata) ist ein schlank wachsender Baum, beeindruckt mit ihrer von Natur aus gleichmäßig geformten Krone. Sie benötigt relativ wenig Platz und eignet sich auch für kleine Alleen.
Wuchs: Dichtbuschiger, straff aufrechter Baum, ca. 10 bis 15 m hoch und ca. 2 m breit werdend.

Fotos: Neumann
Arbeitseinsatz am Sportplatz: Fleißige Mitglieder des TSV Sibbesse pflanzten 120 Säulen-Hainbuchen.

Pappeln1Pappeln3Pappeln5TSV Sibbesse_Pflanzaktion1TSV Sibbesse_Pflanzaktion3TSV Sibbesse_Pflanzaktion5TSV Sibbesse_Pflanzaktion8TSV Sibbesse_Pflanzaktion9TSV Sibbesse_Pflanzaktion10TSV Sibbesse_Pflanzaktion12